Ausbildungsauftakt bei Gegenbauer

  • Vielfältige Angebote in 13 Berufsbildern und drei Dual-Studiengängen
  • Praxisorientierte Ausbildung zum Fachpraktikererweist sich als Erfolgsmodell
  • Aktive Führungskräfteentwicklung im Young-Professional-Programm

136 junge Menschen beginnen im Herbst 2018 ihre berufliche Laufbahn bei der Unternehmensgruppe Gegenbauer. 133 Auszubildende sowie drei Einsteiger in Dual-Studiengängen ergreifen damit die Chance auf eine erfolgreiche Karriere in der Wachstumsbranche Facility Management.

Personaldirektor Claus Kohls sowie die Ausbildungsleiter Dirk Block und Julia Krajewski begrüßten zum Ausbildungsstart am Standort Berlin-Prenzlauer Berg fast 80 junge Männer und Frauen anlässlich ihres ersten Arbeitstages.

„Die Ausbildung junger Menschen, bei Gegenbauer gute Tradition seit 1934, war schon immer die wichtigste und wirkungsvollste Investition in die Zukunft unseres Unternehmens“ stellte Claus Kohls in seiner persönlichen Begrüßung der Neuankömmlinge fest, zu der auch Azubis aus den Standorten München und Kassel angereist waren. Neben der bereits seit 1934 praktizierten Ausbildung zum Gebäudereiniger erlernen die jungen Menschen an insgesamt 14 Standorten bundesweit 12 weitere Berufe, darunter Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Kfz-Mechatroniker für Nutzfahrzeugtechnik, Servicekraft für Schutz und Sicherheit, Anlagenmechaniker für SHK und Informationselektroniker für Bürosystemtechnik, oder werden zu Immobilienkaufleuten bzw. Kaufleuten für Büromanagement ausgebildet. Neu im Portfolio ist die Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik. Darüber hinaus starten im Oktober 2018 drei Studierende in dualen Studiengängen ihr Berufsleben in der Unternehmensgruppe.

Bereits zum vierten Mal wird die Ausbildung des durch Gegenbauer 2015 neu geschaffenen Lehrberufes „Fachpraktiker im Gebäudeservice“ angeboten. Dieser Ausbildungsgang wurde durch das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk für betriebliche Integration und Sozialforschung e. V. sowie in enger Abstimmung mit der IHK Berlin und der Konrad-Zuse-Schule entwickelt. Sie richtet sich insbesondere an junge Menschen mit Schwierigkeiten bei der Aufnahme theoretischer Lehrinhalte. „Mit der Ausbildung insbesondere praktisch veranlagter Mädchen und Jungen zum Fachpraktiker im Gebäudeservice befähigen wir diese, mit eigener Arbeit ihren Lebensunterhalt zu verdienen und Selbstwirksamkeit zu erfahren.“ betonte Personaldirektor Claus Kohls. „Die Übernahme von drei Auszubildenden, die ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben, in eine feste Anstellung bei Gegenbauer unterstreicht die Wirksamkeit dieser Maßnahme sowie den unbedingten Willen der jungen Menschen, etwas aus ihrem Leben zu machen.“

Zum Oktober 2018 weitet das Tochterunternehmen Gegenbauer Facility Management GmbH sein Young-Professional-Programm erneut aus. Derzeit nehmen sechs junge Hochschulabsolventen verschiedener Studienrichtungen an dieser auf die Dauer von zwei Jahren ausgelegten Personalentwicklungsmaßnahme teil. Durch die aktive Einbindung in strategische, vertriebliche und operative Prozesse erhalten die Young Professionals intensive Einblicke in das FM-Tagesgeschäft und werden so optimal auf die sukzessive Übernahme von Fach- und Führungsverantwortung im Unternehmen vorbereitet.

„Allein die breite Palette unserer Ausbildungsaktivitäten zeigt die vielfältigen Möglichkeiten auf, die sich mit einem erfolgreichen Abschluss in der Facility-Management-Branche verbinden.“ so Claus Kohls. „Wir freuen uns über jeden einzelnen Auszubildenden und wünschen allen einen guten Start und eine lehrreiche Zeit. Bei Gegenbauer zählt jeder Mitarbeiter und auch unsere neuen Kolleginnen und Kollegen können ab heute einen wichtigen Beitrag zum Erfolg unserer Unternehmensgruppe leisten.“

www.karriere-gegenbauer.de
www.facebook.com/gegenbauer.fm

____________________

Weitere Informationen zu „FM – Die Möglichmacher“ gibt es unter:
www.fm-die-moeglichmacher.de
www.mach-moeglich.de
www.facebook.com/diemoeglichmacher

Über die Initiative: 

„FM – Die Möglichmacher“ ist eine Initiative von 11 führenden Anbietern von Facility Management (FM), getragen von GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. Ziel ist es, das Image von FM in der Öffentlichkeit zu stärken  sowie Nachwuchskräfte und qualifiziertes Fach- / Führungspersonal für eine Karriere im Facility Management zu begeistern. Die 11 beteiligten Unternehmen beschäftigen insgesamt mehr als 130.000 Mitarbeiter und generieren am deutschen Markt einen Umsatz von über 7,5 Milliarden Euro.

Kontakt:
Brigitte Ferber
Tel. +49 (0)228 850276-16
Fax +49 (0)228 850276-22
E-Mail: presse(at)fm-die-moeglichmacher(dot)de
www.fm-die-moeglichmacher.de