ENGIE Deutschland betreut Philips

Die ENGIE Deutschland GmbH verantwortet ab sofort das technische Gebäudemanagement für die Produktionsstätte der Philips Medical Systems DMC GmbH, in der Röntgenröhren gefertigt werden. Das Werksareal mit historischem Sitz in der Röntgenstraße in Hamburg-Fuhlsbüttel gehört zum größten Standort von Philips in Deutschland und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Flughafens. ENGIE Deutschland wird über einen Zeitraum von fünf Jahren für die Instandhaltung aller Gewerke auf dem insgesamt 120.000 Quadratmeter großen Werksgelände sorgen. Im Fokus stehen dabei alle technischen Anlagen in den Gebäuden – von der Kälte-, Heizungs- und Sanitärtechnik inklusive Blockheizkraftwerk über die Brandschutz-, Elektro- und Messtechnik bis hin zu den Aufzugs- sowie Tür- und Toranlagen.

Energiemanagement im Fokus

Neben der Inspektion und Wartung aller gebäudetechnischen Anlagen zeichnen die ENGIESpezialisten auch für Energiemanagement und Energiereporting bei Philips Medical Systems verantwortlich. Ziel ist es, den Energieverbrauch des Standorts zu senken und die Umweltbelastung möglichst gering zu halten. ENGIE Deutschland stellt zudem eine „Gesamtverantwortliche Elektrofachkraft“ (G-VEFK), die für die elektrischen Energieversorgungsanlagen im Werksbereich die Fachverantwortung gegenüber dem Netzbetreiber übernimmt. Die G-VEFK gewährleistet den sicheren und stabilen Zustand aller elektrischen Anlagen und Betriebsmittel.

____________________

Weitere Informationen zu „FM – Die Möglichmacher“ gibt es unter:
www.fm-die-moeglichmacher.de
www.mach-moeglich.de
www.facebook.com/diemoeglichmacher

Über die Initiative: 

„FM – Die Möglichmacher“ ist eine Initiative von 11 führenden Anbietern von Facility Management (FM), getragen von GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. Ziel ist es, das Image von FM in der Öffentlichkeit zu stärken  sowie Nachwuchskräfte und qualifiziertes Fach- / Führungspersonal für eine Karriere im Facility Management zu begeistern.

Die 11 beteiligten Unternehmen beschäftigen insgesamt mehr als 130.000 Mitarbeiter und generieren am deutschen Markt einen Umsatz von über 7,5 Milliarden Euro.

Zu dieser Initiative gehören Apleona HSG Facility Management GmbH; CWS-boco Deutschland GmbH; DB Services GmbH; Dr. Sasse AG; ENGIE Deutschland GmbH; Gegenbauer Holding SE & Co. KG; Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG; RGM Holding GmbH; SODEXO Services GmbH; STRABAG Property and Facility Services GmbH; WISAG Facility Service Holding GmbH.

Kontakt:
Brigitte Ferber
Tel. +49 (0)228 850276-16
Fax +49 (0)228 850276-22
E-Mail: presse(at)fm-die-moeglichmacher(dot)de
www.fm-die-moeglichmacher.de