Gegenbauer Sicherheitsdienste mit neuem Angebot für digitales Besucher- und Empfangsmanagement

Schutz und Sicherheit für Personen, Werte und Objekte seiner Kunden steht für Gegenbauer an erster Stelle. Um dieses Werteversprechen zu halten, beobachtet Gegenbauer regelmäßig den Markt für innovative Lösungen, um sein Leistungsspektrum zu erweitern oder Services zu optimieren. Mit der essentry Besucher- und Zutrittsmanagementplattform verbindet Gegenbauer seine langjährig bewährte fachliche Expertise mit modernstem technischem Know-how und kann Empfangs- und Werkschutzleistungen für seine Kunden nun noch effizienter und vollständig digitalisiert anbieten. Die essentry-Plattform kombiniert modulare und anpassbare Software mit einem Self-Service Kiosk, um physische Identitäten mithilfe von Ausweis-Scannern der Grenzkontrollklasse und einer 3D-Kamera für den Gesichtsabgleich zu verifizieren. Die Anforderungen an den Zutritt und insbesondere für die Identitätsprüfung und Personenkontrolle steigen branchenübergreifend, die Corona-Pandemie und die damit einhergehende SARS-CoV-2- Arbeitsschutzverordnung forcierte diesen Trend zusätzlich. Für die Kunden von Gegenbauer bedeutet der Einsatz der essentry-Lösung erhöhte Sicherheit durch Visibilität und Nachweisfähigkeit darüber, wer sich zu welchem Zeitpunkt im Gebäude befand. Besucher-, Handwerker- und Mitarbeiterzugänge können somit inklusive zusätzlicher integrierter Prozessschritte, wie beispielsweise Sicherheitsunterweisungen, effizient gesteuert werden.

Insbesondere den Auftraggebern von Gegenbauer mit ihren hohen Sicherheitsanforderungen ermöglicht die Kombination aus personeller Sicherheitsdienstleistung und der digitalen Lösung von essentry die Optimierung der Zutrittsprozesse und Erhöhung der Unternehmenssicherheit bei mittelfristig erzielbaren Kosteneinsparungen. Die Empfangs- und Werkschutzmitarbeiter werden von repetitiven Aufgaben entlastet und können sich auf die persönliche Besucherbetreuung konzentrieren.

„essentrys innovative Lösung verbindet Benutzerfreundlichkeit mit hohen Sicherheitsstandards und verbesserter Prozesseffizienz. Das hat uns sofort überzeugt, da es sich perfekt in unser Leistungsspektrum des Objekt-, Werkschutz und die Sicherheitstechnik integriert. Unseren Kunden können wir so Sicherheitsdienstleitungen der neuesten Generation anbieten“, sagt Dr. Marc Bieling, Geschäftsführer der Gegenbauer Sicherheitsdienste GmbH.

Um den gestiegenen Anforderungen durch die COVID-19-Pandemie zu begegnen und bei Mitarbeitern und Gästen das Vertrauen in eine sichere Arbeitsumgebung zu steigern, hat essentry in das Besucher- und Zutrittsmanagementsystem eine optionale automatisierte Körpertemperaturmessung mittels Wärmesensor integriert. Bestandteil des Self-Service-Registrierungsprozesses können darüber hinaus auch Gesundheitsfragen und bald auch die Prüfung des digitalen Impfzertifikats sein, um Besucher und Mitarbeiter DSGVO-konform zu überprüfen. Diese Option erlaubt Organisationen, die aktuellen Anforderungen zur Pandemiebekämpfung schnell und nachhaltig zu erfüllen.

---------

Weitere Informationen zu „Die Möglichmacher - Facility Management“ gibt es unter:
www.fm-die-moeglichmacher.de
www.mach-moeglich.de
www.facebook.com/diemoeglichmacher

Über die Initiative: 

„Die Möglichmacher - Facility Management“ ist eine Initiative von 12 führenden FM-Dienstleistern, getragen von GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. Ziel ist es, das Image von FM in der Öffentlichkeit zu stärken  sowie Nachwuchskräfte und qualifiziertes Fach- / Führungspersonal für eine Karriere im Facility Management zu begeistern. Die 12 beteiligten Unternehmen beschäftigen insgesamt mehr als 175.000 Mitarbeiter und generieren am deutschen Markt einen Umsatz von fast 10 Milliarden Euro.

Kontakt:
Brigitte Ferber
Tel. +49 (0)228 850276-16
Fax +49 (0)228 850276-22
E-Mail: presse(at)fm-die-moeglichmacher(dot)de
www.fm-die-moeglichmacher.de