Gegenbauer tritt dem Zentralen Immobilien Ausschuss e.V. bei und übernimmt Vorsitz im Ausschuss Facility Management

Berlin, 07. Januar 2022 - Die Unternehmensgruppe Gegenbauer ist zum Jahresbeginn 2022 dem Zentralen Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der deutschen Immobilienwirtschaft beigetreten. Fabiola Fernandez, Co-Vorstandsvorsitzende der Gegenbauer Holding SE & Co. KG und Sprecherin der Geschäftsführung der Gegenbauer-Tochter RGM Facility Management GmbH, übernahm zudem den Vorsitz des im November 2021 gegründeten Ausschusses Facility Management. ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner erläutert zum Hintergrund des neuen Gremiums:
„Mit dem Facility Management-Ausschuss haben wir eine weitere Lücke in unserem Anspruch, die gesamte Wertschöpfungskette der Immobilienbranche abzubilden geschlossen.“ „Wir freuen uns, mit dem Beitritt zum ZIA die Gelegenheit zu erhalten, unsere Erfahrungen in diesen renommierten Verband einzubringen, zugleich aber auch mit vielen Key Playern der Branche gemeinsam an den vielfältigen Herausforderungen
unseres Marktes zu arbeiten,“ so Fabiola Fernandez. „Im Ausschuss für Facility Management ist es insbesondere unser Ziel, die Megatrends unseres Sektors, ESG-Standards, Digitalisierung und Fachkräftegewinnung, aktiv anzugehen und für unsere Kunden echte Mehrwerte auf dem Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand aufzuzeigen. Denn ohne unsere Branche ist die Klimawende nicht zu schaffen. Der Ausschuss soll die führenden Branchenunternehmen vereinen.“ Im Zuge ihres Beitritts zum ZIA hat sich Gegenbauer sowohl verschiedenen Kodizes
wie etwa dem Verhaltenskodex des ZIA im Rahmen des Lobby- und Transparenzre- gisters, den zehn Handlungsfeldern des ZIA sowie den „Grundsätzen ordnungsmäßiger und lauterer Geschäftsführung in der Immobilienwirtschaft“ der Initiative Corporate Governance der deutschen Immobilienwirtschaft e.V. (ICG) verpflichtet.
Die Unternehmensgruppe Gegenbauer zählt zu den führenden Facility-Management-Dienstleistern Deutschlands. Gegründet 1925 in Berlin, erbringen heute über 18.000 Mitarbeiter umfängliche Dienstleistungen für Immobilien, Liegenschaften und Menschen. Zu den wichtigsten Kunden zählen Industrie und Handel, öffentliche Auftraggeber, Banken und Versicherungen, Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie Wohnungsunternehmen. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Gegenbauer einen Konzernumsatz von fast 790 Mio. Euro.
Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Er spricht durch seine Mitglieder, darunter 28 Verbände, für rund 37.000 Unternehmen der Branche entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Der ZIA gibt der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen Vielfalt eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung, die ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht.
Als Unternehmer- und Verbändeverband verleiht er der gesamten Immobilienwirtschaft eine Stimme aufnationaler und europäischer Ebene und im Bundesverband der deutschen Industrie (BDI). Präsident des Verbandes ist Dr. Andreas Mattner.

---------

Weitere Informationen zu „Die Möglichmacher - Facility Management“ gibt es unter:
www.fm-die-moeglichmacher.de
www.mach-moeglich.de
www.facebook.com/diemoeglichmacher

Über die Initiative: 

„Die Möglichmacher - Facility Management“ ist eine Initiative von 11 führenden FM-Dienstleistern, getragen von GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. Ziel ist es, das Image von FM in der Öffentlichkeit zu stärken  sowie Nachwuchskräfte und qualifiziertes Fach- / Führungspersonal für eine Karriere im Facility Management zu begeistern. Die 11 beteiligten Unternehmen beschäftigen insgesamt mehr als 175.000 Mitarbeiter und generieren am deutschen Markt einen Umsatz von fast 10 Milliarden Euro.

Kontakt:
Brigitte Ferber
Tel. +49 (0)228 850276-16
Fax +49 (0)228 850276-22
E-Mail: presse(at)fm-die-moeglichmacher(dot)de
www.fm-die-moeglichmacher.de