Sodexo präsentiert die „fünf Top-Trends“ der Hochschulwelt

Sodexo, weltweit führender Anbieter für „quality of life services“, präsentierte heute seinen Sodexo University Trends Report: Dieser beinhaltet die fünf Top-Trends, die künftig den studentischen Werdegang und den Campus maßgeblich prägen werden.

Die Trends resultieren aus den Erkenntnissen eines Gremiums führender Hochschulexperten und Sodexos eigener Erfahrung in verschiedenen Dienstleistungssegmenten für über 700 Universitäten weltweit. Der Bericht selbst geht ein auf die Bedeutung der individuellen studentischen Entwicklung sowie die Campus-Erfahrung insgesamt und beschreibt Lösungen, wie Universitäten auf diese Anforderungen reagieren können und müssen.

Die erarbeiteten Punkte zeigen den Universitäten, als Orte des Lernens und der persönlichen Entfaltung, mögliche Wege für die aktuelle und künftige Entwicklung auf. Eingegangen wird dabei auf die wesentlichen Faktoren für die studentische Lebensqualität: stark wechselnde Demographie, Erwartungen und das Verhalten der einzelnen Studierenden.

„Mehr als je zuvor beeinflussen Technologie, Wirtschaft und kulturelle Veränderungen, wie Studenten lernen und sich entwickeln. Mit Blick auf diesen anspruchsvollen Wandel ist es für alle am universitären Geschehen beteiligten Personen, nicht nur für die Institution selbst sondern auch für öffentliche Vertreter, Eltern, Partner und Zulieferer, unerlässlich zusammenzuarbeiten, um den Studierenden eine rundum gelungene Campus-Erfahrung zu ermöglichen,“ so Satya-Christophe Menard, CEO, Sodexo Schools & Universities Worldwide. „Basierend auf langjähriger Erfahrung und Forschung auf den verschiedensten Gebieten kann Sodexo seine Kunden bei der Umsetzung von effektiven und lösungsorientierten Handlungsmodellen unterstützen.“

Der diesjährige Report fokussiert sich auf fünf zusammenhängende Themengebiete. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der sich wandelnden Rolle der Hochschulen und einer besseren Bindung an eine neue Generation von Studenten. Zu den Sodexo University Trends für das Jahr 2018 zählen:

  • Mehr als Akademiker: Wechselnde wirtschaftliche, politische, soziale, digitale, kulturelle und ökologische Einflüsse führen zu einer ständigen Entwicklung innerhalb der Arbeitswelt. Das Vorbereiten der Studenten auf diese Veränderung geht über eine akademische Ausbildung hinaus und beinhaltet die persönliche Entwicklung und außeruniversitäre Angebote.
  • Einbeziehung von Studenten der ersten Generation: Der wachsenden Mittelklasse entstammt eine neue Studenten-Generation. Universitäten arbeiten bereits mit Hochdruck daran diese zu erkennen und bestmöglich zu fördern – mit klaren Benefits über die Erfahrung des Einzelnen hinaus.
  • Verbessern der Universitätserfahrung durch neue Technologie: Heutige Studenten sind „digital-natives“, das heißt, sie sind mit der Technik aufgewachsen. Sie erwarten daher während des Recruitings, des Studiums selbst und nach dem Abschluss technologische Berührungspunkte.
  • Sich verbessernde Universitäten: Ein global gesehen höherer Anteil an Studenten, Zugang zu verschiedenen Technologien und studentische Mobilität verändern zunehmend die Art und Weise, wie Studenten den physischen Campus wahrnehmen. Immer mehr Universitäten bieten daher sowohl verallgemeinerte als auch individuelle Modell an.

Lebenslanges Lernen: Während Technologien die Arbeitswelt verändern, verändern sich auch die Lehrmodelle und öffnen sich in diesem Zuge einer breiteren Hörerschaft, die auch Erwachsene und Senioren nicht mehr ausschließt. Universitäten erschließen derzeit, wie sie dem breiteren Spektrum innerhalb der Hörerschaft, welche nun beispielsweise auch Fernstudierende oder Berufstätige umfasst, besser gerecht werden können.

____________________

Weitere Informationen zu „FM – Die Möglichmacher“ gibt es unter:
www.fm-die-moeglichmacher.de
www.mach-moeglich.de
www.facebook.com/diemoeglichmacher

Über die Initiative: 

„Die Möglichmacher - Facility Management“ ist eine Initiative von 11 führenden FM-Dienstleistern, getragen von GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. Ziel ist es, das Image von FM in der Öffentlichkeit zu stärken  sowie Nachwuchskräfte und qualifiziertes Fach- / Führungspersonal für eine Karriere im Facility Management zu begeistern.

Die 11 beteiligten Unternehmen beschäftigen insgesamt mehr als 130.000 Mitarbeiter und generieren am deutschen Markt einen Umsatz von über 7,5 Milliarden Euro.

Zu dieser Initiative gehören Apleona HSG Facility Management GmbH; CWS-boco Deutschland GmbH; DB Services GmbH; Dr. Sasse AG; ENGIE Deutschland GmbH; Gegenbauer Holding SE & Co. KG; Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG; RGM Holding GmbH; SODEXO Services GmbH; STRABAG Property and Facility Services GmbH; WISAG Facility Service Holding GmbH.

Kontakt:
Brigitte Ferber
Tel. +49 (0)228 850276-16
Fax +49 (0)228 850276-22
E-Mail: presse(at)fm-die-moeglichmacher(dot)de
www.fm-die-moeglichmacher.de