Unternehmensgruppe Gegenbauer beteiligt sich an Innovation City Management GmbH

Berlin, 9. Juni 2022
Das Unternehmen entwickelt smarte, digitale und klimagerechte Konzepte zur Quartiersentwicklung und realisiert mit einem interdisziplinären Ansatz zukunftsfähige und innovative Lösungen, mit denen Städte und Unternehmen den Herausforderungen des Klima- und Strukturwandels begegnen können. Zielgruppen der Innovation City Management GmbH sind vor allem der Öffentliche Sektor, die Wohnungswirtschaft sowie Energieversor-gungsunternehmen. Weitere Gesellschafter sind die greenzero Beteiligungsgesell-schaft mbH als Mehrheitsgesellschafter, die Initiativkreis Ruhr GmbH, die BETREM GmbH sowie die Stadt Bottrop.
Neben dem 2021 erfolgreich abgeschlossenen Projekt „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“, in dem die Stadt Bottrop ihre CO2-Emissionen im Pilotgebiet in-nerhalb von zehn Jahren halbiert hat, kann die ICM auf vielfältige weitere Erfahrun-gen u.a. im Sanierungs- und Quartiersmanagement, in der Konzeptentwicklung so-wie der energetischen Beratung bundesweit, dabei vorrangig im Ruhrgebiet, verwei-sen. Anfang 2022 hat das Unternehmen im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auch die energetische Beratung von Immobilieneigentüme-rinnen und Immobilieneigentümern in Berlin übernommen.
„Wir freuen uns sehr über die Chance zur Beteiligung an einem lebendigen, innovati-ven Expertennetzwerk, das sich aktiv mit der klimagerechten Zukunftsfähigkeit von Städten und Quartieren auseinandersetzt und über so breite Erfahrungen dazu ver-fügt“, so Fabiola Fernandez, Co-Vorstandsvorsitzende der Gegenbauer Holding SE & Co. KG, Berlin. „Der Gebäudesektor steht für fast 40 % des weltweiten CO2-Ausstoßes, insofern reden wir hier über einen schlafen Riesen bei der Bewältigung der Heraus-forderungen des Klimawandels. Dazu möchten auch wir als bundesweit tätiges Faci-lity-Management-Unternehmen unseren Beitrag leisten. Die Beteiligung an der Inno-vation City Management GmbH ermöglicht uns den Zugang zu wertvollem Know-how und Erfahrungen.“
Statement Burkhard Drescher: „Mit Gegenbauer gewinnen wir einen wertvollen Ge-sellschafter aus dem Facility-Management-Sektor dazu, der langjährige Expertise im Bereich der Gebäudesanierung mitbringt und uns so optimal auf unserem weiteren Weg unterstützen kann. 2022 starten wir mit neuen, starken Gesellschaftern und neuen, ambitionierten Großprojekten unsere bundesweite Offensive einer Klima- und Energiewende von unten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“
Über die Unternehmensgruppe Gegenbauer:
Die Unternehmensgruppe Gegenbauer zählt zu den führenden Facility-Management-Dienstleistern Deutschlands. Gegründet 1925 in Berlin, erbringen heute fast 18.000 Mitarbeiter umfängliche Dienstleis-tungen für Immobilien, Liegenschaften und Menschen. Zu den wichtigsten Kunden zählen Industrie und Handel, öffentliche Auftraggeber, Banken und Versicherungen, Einrichtungen des Gesundheitswesens so-wie Wohnungsunternehmen. Gegenbauer erwirtschaftete 2021 einen Gesamtumsatz von 840 Mio. €.

 

Über die Initiative: 

„Die Möglichmacher - Facility Management“ ist eine Initiative von 11 führenden FM-Dienstleistern, getragen von GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. Ziel ist es, das Image von FM in der Öffentlichkeit zu stärken  sowie Nachwuchskräfte und qualifiziertes Fach- / Führungspersonal für eine Karriere im Facility Management zu begeistern. Die 11 beteiligten Unternehmen beschäftigen insgesamt mehr als 175.000 Mitarbeiter und generieren am deutschen Markt einen Umsatz von fast 10 Milliarden Euro.

Kontakt:
Philipp Schiwek
Tel. +49 (0)228 850276-0
Fax +49 (0)228 850276-22
E-Mail: presse(at)fm-die-moeglichmacher(dot)de
www.fm-die-moeglichmacher.de