Nachhaltige Reinigung

Wir machen, dass Gebäude auch beim Umweltschutz glänzen.

Die Sauberkeit von Böden, Fensterflächen und sanitären Einrichtungen leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass Menschen sich am Arbeitsplatz, beim Einkauf oder auf Reisen wohlfühlen. Überall wird regelmäßig gereinigt. Darum liegt in der Reinigung von Gebäuden auch ein enormes Einsparpotienzial, wenn es um den Verbrauch von Wasser, Reinigungsmitteln und anderen Ressourcen geht. Je bedarfsorientierter und schonender diese eingesetzt werden, desto besser für die Umwelt. Dazu gibt es viele Ansätze.


Cleaning on Demand ist sparsam.

Die Digitalisierung ist auch für die nachhaltigere Gebäudereinigung ein wichtiger Baustein. Ob Flughafen, Büro oder Shopping Mall: Gerade in Gebäuden mit schwankenden, schwer planbaren Nutzungsmustern liefern smarte Systeme mit ihren Sensoren wertvolle Informationen dazu, wo eine Reinigung erforderlich ist. CO2-Sensoren und Bewegungsmelder, Licht- Heizungs- und Aufzugsensoren erfassen, welche Flächen und Einrichtungen wie intensiv beansprucht worden sind. Sensoren  melden, wenn eine Reinigung erforderlich ist. Sensoren in Papierhandtuch- und Seifenspendern kommunizieren die aktuellen Füllstände. Intelligente Mülleimer melden selbstständig, wenn eine Leerung notwendig ist. Smarte Systeme leiten daraus Reinigungspläne und Materialempfehlungen ab und informieren die Mitarbeiter/innen direkt per Smartphone. So wird angesteuert und gereinigt, was erforderlich ist. Ungenutzte Flächen werden ausgelassen, wenig genutzte Flächen trocken statt mit Wasser gesäubert.



Der Roboter dosiert noch besser.

Immer öfter übernehmen Roboter Routineaufgaben in der Gebäudereinigung und unterstützen die Fachkräfte. Die perfekte Dosierung dieser Systeme trägt noch einmal dazu bei, den Wasser- und Reinigungsmittelverbrauch zu reduzieren.

Autonome Reinigungsmaschinen werden bereits in naher Zukunft zum ganz alltäglichen Bild in Bahnhöfen oder Einkaufszentren gehören. Schon heute sind spezialisierte Roboter im Einsatz, die Krankenhäuser desinfizieren oder unzugängliche Schächte und Kanäle reinigen. Zukünftig werden Drohnen zum Einsatz kommen, die aus der Luft vollautomatisch Fassaden und Fenster reinigen.


Jeden Tag umweltfreundlicher.

Auch in vielen weiteren Details arbeiten die Möglichmacher im Facility Management daran, die Reinigung von Gebäuden nachhaltiger zu machen. Moderne Reinigungsmaschinen mit Wasser-Recycling brauchen bis zu 90 % weniger Wasser und müssen nur noch einmal in der Woche befüllt werden. Ökologisch abbaubare Inhaltsstoffe und die genau abgestimmte Dosierung von Reinigungsmitteln bedeuten eine geringere Verschmutzung des Abwassers. Weniger Verpackung durch den Einsatz von Konzentraten führt dazu, dass weniger Transportwege notwendig sind. Und die möglichst weitgehende Herstellung von Maschinen und Materialien aus aufbereitetem und recyclingfähigem Kunststoff verringert Ressourcenverbrauch und Abfallmenge.