Cologne Oval Office der MEAG erhält Zertifikat für nachhaltigen Betrieb im Facility Management

Der Kölner Bürokomplex Cologne Oval Office wird für seinen nachhaltigen Gebäudebetrieb mit dem Zertifikat GEFMA 160 – Nachhaltigkeit im Facility Management ausgezeichnet. Das Nachhaltigkeitslabel wurde heute von den Auditoren von Apleona HSG Facility Management dem Eigentümervertreter der Immobilie, der MEAG, Vermögensmanager von Munich Re und ERGO, auf der Fachmesse Expo Real in München überreicht.

Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses wurden sämtliche Prozesse zur Bewirtschaftung des Gebäudes im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit, Qualität und Effizienz geprüft. Dabei wurden die für den Betrieb wesentlichen Dokumente und Prozessabläufe digital erfasst und analysiert, etwa in den Bereichen Energie- und Wassermanagement, Nutzungskosten, Nutzerzufriedenheit, Arbeitssicherheit, Beschaffung und Rechtskonformität sowie Qualität der angebotenen FM-Services. Erstmalig lief der fünfmonatige Auditierungsprozess über die vom Branchenverband GEFMA entwickelte App „SustainFM“ komplett digital und damit besonders schnell und effizient ab.

Im Zuge der Nachhaltigkeitszertifizierung erzielte das Cologne Oval Office, das über 30.000 Quadratmeter Bürofläche verfügt und von 36 Unternehmen mit 1.600 Mitarbeitern als Mieter genutzt wird, in den Bereichen Energiemanagement, Gebäudesicherheit, Betriebsstrategie und Security besonders gute Ergebnisse. Hier konnte das von Apleona HSG Facility Management bewirtschaftete Gebäude unter anderem durch die Nutzung des Rheinwassers zur Kühlung des Gebäudes, ein kontinuierliches Energie-Monitoring und dadurch erzielte Einsparungen im Verbrauch sowie durch sehr gute Ausstattung und Qualität in der Gebäudesicherheit punkten. Optimierungsmaßnahmen wurden von den Auditoren von Apleona für den Betrieb in den Bereichen Wassermanagement und technisches Gebäudemanagement vorgelegt.

Otto Kajetan Weixler, COO Apleona und Vorstandsvorsitzender der GEFMA: „Die nachhaltige Bewirtschaftung von Gebäuden ist eine der zentralen Aufgaben im Facility Management, insbesondere mit Blick auf die Klimaziele und die damit verbundenen Vorgaben für den ökologischen Fußabdruck von Immobilien. Die MEAG nimmt mit der Zertifizierung des nachhaltigen Betriebs ihrer Gebäude eine Vorreiterrolle in der Immobilienwirtschaft ein zusammen mit anderen großen Bestandshaltern wie der Deutschen Bank, IBM und BASF.“

Apleona berät Eigentümer und Betreiber von Gebäuden aller Nutzungsarten bei Nachhaltigkeitszertifizierungen. Deutschlandweit wurden bereits viele bekannte Gebäude nach der Richtlinie 160 der GEFMA zertifiziert, darunter die Zwillingstürme der Deutschen Bank, die Commerzbank Arena und der BASF-Neubau Rheinufer Süd. Mit der „SustainFM“ App können Nutzer, Eigentümer und Dienstleister ihre Immobilien im Rahmen eines Quick Checks in Bezug auf die Richtlinien des nachhaltigen Gebäudebetriebs testen. Die App ist in allen gängigen App Stores kostenfrei erhältlich.

Bild: Cologne Oval Office, Köln
Bildnachweis: MEAG

____________________

Weitere Informationen zu „FM – Die Möglichmacher“ gibt es unter:
www.fm-die-moeglichmacher.de
www.mach-moeglich.de
www.facebook.com/diemoeglichmacher

Über die Initiative: 

„FM – Die Möglichmacher“ ist eine Initiative von 11 führenden Anbietern von Facility Management (FM), getragen von GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. Ziel ist es, das Image von FM in der Öffentlichkeit zu stärken  sowie Nachwuchskräfte und qualifiziertes Fach- / Führungspersonal für eine Karriere im Facility Management zu begeistern.

Die 11 beteiligten Unternehmen beschäftigen insgesamt mehr als 130.000 Mitarbeiter und generieren am deutschen Markt einen Umsatz von über 7,5 Milliarden Euro.

Zu dieser Initiative gehören Apleona HSG Facility Management GmbH; CWS-boco Deutschland GmbH; DB Services GmbH; Dr. Sasse AG; ENGIE Deutschland GmbH; Gegenbauer Holding SE & Co. KG; Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG; RGM Holding GmbH; SODEXO Services GmbH; STRABAG Property and Facility Services GmbH; WISAG Facility Service Holding GmbH.

Kontakt:
Brigitte Ferber
Tel. +49 (0)228 850276-16
Fax +49 (0)228 850276-22
E-Mail: presse(at)fm-die-moeglichmacher(dot)de
www.fm-die-moeglichmacher.de